Seminar: Eskalation und Deeskalation in Jugendhilfe und Schule, 07.-08.03.2018, Pforzheim

Im Umgang mit Regelverletzungen und Gewalt-Eskalation – offline wie online – brauchen pädagogische Fachkräfte ein vielfältiges Handlungsrepertoire. Eine angemessene Sprache ist entscheidend für den Verlauf und auch ein wohl dosierter Körpereinsatz kann gefragt sein.

Wann sind Deeskalations-Strategien sinnvoll, wann hilft bewusst geführte Eskalation weiter? Den Antworten auf diese Fragen wird sich die Seminargruppe praktisch und theoretisch annähern.

Wir laden Sie herzlich dazu ein! Die Plätze sind auf 16 begrenzt. Bitte geben Sie diese Einladung auch an interessierte Kollegen und Kolleginnen weiter.

Hier geht es zur Anmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Lothar Wegner

Fachreferent für Gewaltprävention

und interkulturelle Pädagogik

Stellvertretender Geschäftsführer

Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg

Drucken