Wir haben 9 Gäste online


  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Facebook
  • VZ
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg


Termine

There are no upcoming events currently scheduled.

Newsletter


Mitgliederversammlung Netzwerk Schulsozialarbeit Drucken

Am 14.11.2016 findet in Bad Boll die Mitgliederversammlung des Netzwerksin Bad Boll im Rahmen der Jahrestagung Schulsozialarbeit statt. Beginn 19.00 Uhr. 

Hier die Einladung für juristische Mitglieder:

Einladung_MV_2016_juristische_Mitglieder.pdf

 

Hier die Einladung für natürliche Personen:

Einladung_MV_2016_natürliche_Personen.pdf

Änderung der Wahlordnung:

Netzwerk_Schulsozialarbeit_Baden-Württemberg_e.V._-_Wahlordnung_überarbeitet_TG_13.10.2016.pdf

 
Fachtag Rechtspopulismus in der Gesellschaft Drucken
Rechtspopulismus in der Gesellschaft
Auswirkungen von rechtspopulistischen Parteien und Gruppen auf unsere Demokratie
Einladung zum ersten deutsch-schweizer Fachtag
am Donnerstag, 8. Dezember 2016, 13.00 Uhr
Bürgersaal im Rathaus Singen (I OG)
(Hohgarten 2, 78224 Singen, Parkmöglichkeiten Parkhaus Stadthalle (direkt am Rathaus) (August-Ruf-Straße 11/13 – Marktpassage)
 
 
Jetzt anmelden – Jahrestagung Schulsozialarbeit 2017 Drucken

Jetzt anmelden – Jahrestagung Schulsozialarbeit 2017

Endlich ist es soweit – aufgrund der großen Nachfrage wird es im nächsten Jahr zwei Jahrestagungen geben.

1. 13. + 14.11.2017 Bad Boll

2. 27. + 28.11. 2017 Gülstein

Wie immer gilt: möglichst schnell anmelden, denn die Plätze sind begehrt (https://www.kvjs.de/?id=219&kursnr=17-4-SSA1-2j – Achtung aufpassen, dass das richtige Datum gebucht wird) . Das Netzwerk wird sich an beiden Tagungen einbringen.

 
FB KVJS 2017 Drucken

Der KVJS hält wieder ein umfangreiches FB Programm 2017 für Kolleg_innen aus der Schulsozialarbeit bereit. Hier der Link:

Fortbildungen des KVJS in 2017

 
Herzlich Willkommen beim Netzwerk Schulsozialarbeit Baden-Württemberg e.V. Drucken

Netzwerkerinnen und Netzwerker im ganzen Land Die Schulsozialarbeit ist ein entscheidender Baustein der kommunalen Bildungslandschaften in Baden-Württemberg. Die sozialpädagogischen Fachkräfte an den Schulen im Land leisten täglich sehr engagiert eine wertvolle Arbeit für unsere Kinder und Jugendlichen.
Ein tragfähiges und engmaschiges Netz ist hierbei eine wesentliche Voraussetzung für ein erfolgreiches Zusammenwirken aller Beteiligten. Als Teil der Jugendhilfe sind die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter in ganz Baden-Württemberg wichtige Partner in Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung junger Menschen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen über die Zielsetzung, das Angebot und die Struktur des Netzwerkes Schulsozialarbeit Baden-Württemberg e.V., das im Herbst 2007 gegründet wurde.

Mitglieder haben darüber hinaus die Möglichkeit sich in den interaktiven Service-Bereich einzuloggen, um sich an Chats, Foren und einer innovativen "NetzWerkstatt" zu beteiligen. Somit findet eine überregionale Vernetzung von SchulsozialarbeiterInnen aus ganz Baden-Württemberg statt, wodurch Kompetenzen, Wissen und ein großer Erfahrungsschatz zugänglich und vervielfacht werden. 

 
Medienpädagogischer Fachtag am 7. Dezember 2016 Drucken

Medienpädagogischer Fachtag am 7. Dezember 2016

Im Rahmen der Stuttgarter Kinderfilmtage (6. -11. Dezember 2016)

TREFFPUNKT Rotebühlplatz Stuttgart

Sehr geehrte Damen und Herren,

Zu viel los!? Familien zwischen Medienlust und Medienfrust – so das Motto des diesjährigen medienpädagogischen Fachtags im Rahmen der Stuttgarter Kinderfilmtage. Im Mittelpunkt stehen Fernsehen, Smartphones und Tablets und die Unsicherheiten und Diskussionen zu denen die Medien im Familienalltag oft führen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen und/oder auf sie aufmerksam machen könnten. Besonders möchten wir Sie noch auf die Abendveranstaltung um 19.00 Uhr für Eltern und Fachkräfte hinweisen: „Netzflimmern – Medien richtig nutzen“.  Das Theaterstück Netzflimmern informiert Eltern auf unterhaltsame Weise darüber, wie ihre Kinder Medien ihrem Alter entsprechend selbstbestimmt, verantwortungsbewusst, kritisch und kreativ nutzen können.

Weitere Informationen zu den Stuttgarter Kinderfilmtagen und zum Programm des Fachtags finden Sie unter: www.stuttgarter-kinderfilmtage.de

 
Stellenausschreibung Wehr Drucken
Stellenausschreibung:
Schulsozialarbeit an der Gemeinschaftsschule Wehr
Die Gemeinschaftsschule Wehr besteht aus den Abteilungen Grundschule, Werkrealschule und Realschule. Insgesamt besuchen die Gemeinschaftsschule rund 720 Schülerinnen und Schüler. Die Schulsozialarbeit ist seit Jahren ein etablierter Bestandteil des schulischen Angebots.
Die Stelle des/der Schulsozialarbeiters/in ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einem Stellenumfang von 90% (rund 35 Wochenstunden) zu besetzen.
Die Aufgabenschwerpunkte sind insbesondere:
 Beratung und Einzelfallhilfe für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern
 Planung und Durchführung von präventionsorientierten Angeboten
 Vernetzung und Kooperation mit außerschulischen Partnern
 Kooperation mit Schulleitung und Lehrerkollegium
 Fortsetzung der Vortragsreihe aus der Schulsozialarbeit
Wir erwarten idealerweise einen (Fach-) Hochschulabschluss Soziale Arbeit oder einen vergleichbaren Abschluss, Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen sowie eine starke Kommunikationsfähigkeit und Eigeninitiative.
Wir bieten eine Einstellung auf Grundlage des Tarifvertrags im öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe S11b TVöD, kreativen Gestaltungsspielraum und individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Für Fragen zum Aufgabenbereich steht Ihnen gerne Herr Thomas Meier (Telefon: 0170-7682062) zur Verfügung. In allen anderen Fällen wenden Sie sich bitte an Personalleiterin Yasemin Krause (Telefon 07762/808-202, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).
 
Stelle Schulsozialarbeit Filderstadt Drucken

Schulsozialarbeiter/in (Elternzeitvertretung)

  • Bezirk: Bernhausen | Ort: Filderstadt Bonlanden
  • Anstellungsträger: Evang. Kirchenbezirk Bernhausen
  • Stellenbezeichnung: Schulsozialarbeiter/in (Elternzeitvertretung)
  • Stellenumfang: 50%, auf 18.08.2017 befristet

Aufgabenbeschreibung

50 % Schulsozialarbeit an der Ganztages-Werkrealschule im Bildungszentrum Seefälle in Filderstadt-Bonlanden im Team mit einer Kollegin. Der Aufgabenbereich erstreckt sich insbesondere auf die Beratung und Hilfestellung im Einzelfall, Angebote im Ganztagesbereich, Zusammenarbeit mit der sozialen Gruppenarbeit, Jugendhilfeeinrichtungen und sozialem Dienst sowie auf themenspezifische Projekte in Zusammenarbeit mit den Lehrern. Kernarbeitszeit von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr in der Schule, darüber hinaus in Absprache mit der Kollegin und der Schulleitung. Die Teilnahme an Konferenzen sowie Kooperationssitzungen am Freitag wird erwartet.

Besondere Qualifikationen / Kenntnisse

Wir freuen uns …

… auf eine kreative, ideenreiche und kontaktfreudige Person, die bereit und fähig ist zur Teamarbeit, die mit Offenheit und Interesse Kontakt zu den Jugendlichen sucht und sie in den unterschiedlichen Kontexten ihrer Tätigkeit begleitet, berät und fördert.

Wir bieten:

  • Zusammenarbeit im Team der Jugendreferenten
  • Enge Kooperation mit Schulleitung, Kollegium, Päd. Assistentin, Berufseinstiegsbegleiterin, Schulsozialarbeiterin und weiteren Jugendeinrichtungen in Filderstadt
  • Aufgeschlossene und erwartungsvolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Erforderliche Abschlüsse:

Fachhochschulabschluss als Sozialpädagoge/in, Sozialarbeiter/in (Bachelor, Diplom oder Master)

ACK Mitgliedschaft ist erwünscht

Vergütung

TVÖD

Antrittstermin

15.11.2016 oder später

Bewerbung an:

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte an:

Evang. Dekanatamt Bernhausen

Dekan R. Kiess

Talstr. 21

70794 Filderstadt

bis 15.10.2016

  • Ansprechpartner/in: Ralph Schindler
  • Telefon: 07117786720
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
Knotenpunkte Drucken

Liebe Mitglieder des Netzwerks Schulsozialarbeit in Ba-Wü,

gestartet ist das Netzwerk im Jahr 2007 mit der Idee: tatsächlich ein Netzwerk zu sein, und zwar eines das von Schulsozialarbeiter/innen gemeinsam gestaltet wird und für uns relevant und nützlich ist. An diesen Ursprungsgedanken wollen wir wieder anknüpfen und uns an der Basis besser verknüpfen, indem wir ein stabiles Netz mit vielen Knotenpunkten bilden.

Viele von uns sind schon in regionalen Arbeitskreisen oder bei größeren Trägern in Fachgruppen eingebunden. Ihr alle leistet vor Ort großartige Arbeit. Wir würden diese Kompetenz gerne miteinander verbinden, weil wir denken, dass wir alle voneinander profitieren können. Neue zusätzliche Strukturen aufzubauen ist meist ein Zeitproblem. Deshalb möchten wir keine neuen Strukturen aufbauen, sondern bereits bestehende Strukturen nutzen. Wir suchen deshalb aus allen Regional- oder Fachgruppen eine Ansprechpartnerin / einen Ansprechpartner um als Knotenpunkt im Netzwerk zu fungieren.

Inhaltlich soll es um einen Austausch über die aktuellen Themen vor Ort gehen: z.B. im Lkr. Heilbronn setzen wir uns gerade mit folgenden Themen auseinander und hatten folgende Referenten.

Gleichzeitig geht es uns darum, dass Informationen und Fragen von der Basis zum Vorstand transportiert werden. Und umgekehrt die aktuellen Entwicklungen vom Vorstand dann über die Knotenpunkte an die Basis weitergegeben werden.

Du hast Lust ein solcher Knotenpunkt in unserem Netzwerk zu sein, dann melde Dich doch kurz unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Du bist Dir nicht sicher, ob Du das machen sollst? Dann besprich Dich mit anderen aus dem Netzwerk, die auch in Deiner Region arbeiten, wer von Euch es machen könnte.

Ich freue mich bald aus allen Ecken unseres Landes von Euch zu hören.

Seid herzlich gegrüßt,

Heike Witzemann

(verantwortlich für die Knotenpunkte im Vorstand Netzwerk Schulsozialarbeit)

 
Vernetzungstreffen Kooperationsverbund Drucken

Der Kooperationsverbund Schulsozialarbeit wurde im Jahr 2001 zum Zweck des fachlichen Austauschs von Wissenschaft, Praxis und Trägern gegründet.“ Mitglieder sind zur Zeit der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt, GEW, Der Paritätische (Gesamtverband), IN VIA, BAG Evangelische Jugendsozialarbeit sowie drei Einzelmitglieder. Das Netzwerk ist durch unser ehemaliges Vorstandsmitglied Petra Zai-Englert vertreten.

Im September hat der Kooperationsverbund die Landesarbeitsgemeinschaften zu einem Treffen nach Frankfurt a.M. eingeladen mit dem Schwerpunktthema wie wir als Landes- und Bundesvertreter/innen mit der „Dortmunder Erklärung“ des  Bundeskongress Schulsozialarbeit 2015  fachpolitisch weiter umgehen wollen. Dabei spielen sowohl inhaltliche Präzisierungen als auch strategische Überlegungen eine Rolle. Des Weiteren soll es Zeit für einen Informationsaustausch geben. Für das Netzwerk werden vom Vorstand Ribanna Schönau und Lars Kunitsch teilnehmen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5

zum Spiel-Login